auf und unter meiner haut

wortlos erzählen wir
einander unsere geschichten
meine male ich rhythmisch auf
und unter meine haut

neben dem herzen
märchen in deiner schönsten schrift
über sonnige tage im dunkel und
so manche stunde im regen

meine augen zeichnen mich
merk mir mein reinstes, bestes gefühl
denn wiedersehenslächeln schmeckt immer
seltener salzig jetzt

sanfte muster umranken
meinen körper, meine wahrheit
so werde ich mandala, so fang ich mich
in neuen farben ein

©nataliebella

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “auf und unter meiner haut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s